Sprachliche Bildung

· Drucken Ohne eine gemeinsame Sprache können soziale Beziehungen in Gruppen nicht entstehen. Sprache ist der Schlüssel für menschliches Miteinander.

Es ist uns besonders wichtig, die sprachliche Kompetenz der Kinder zu fördern. Unser erster Schritt ist es, den Raum und die Möglichkeit zu schaffen, die Kinder zum Sprechen anzuregen. Wir fördern gezielt die einzelnen Aspekte der Sprache.

 Inhalte der Sprachförderung im Kindergarten

·         Erweiterung des Wortschatzes

·         Förderung des Sprachbewusstseins

·         Förderung der Sprechfreude

·         Förderung der Satzbildung

·         Förderung der Kommunikationsfähigkeit

Wir fördern den Spracherwerb spielerisch in ganzheitlichen Übungen und im Freispiel.
Wir fördern die Kinder einzeln, in Kleingruppen und in der gesamten Gruppe.

Aktuell befinden wir uns in dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert alltagsintegrierte sprachliche Bildung. Darüber hinaus gibt es die Schwerpunkte der inklusiven Pädagogik und die Zusammenarbeit mit den Familien.

Hierbei werden die pädagogischen Fachkräfte der Einrichtung zusätzlich von einer besonders geschulten Fachkraft von außen unterstützt. Sie begleitet das bestehende Team bei der Qualitätsentwicklung.

 

 

Sprachförderung in gezielten Beschäftigungen

·         Tischspiele zur Sprachförderung

·         Lieder & Spiellieder

·         Reime

·         Rhythmik

·         Rollenspiele

·         Fingerspiele

·         Ratespiele

·         Sprachförderung durch eine Erzieherin des Internationalen Arbeitskreises mit Zusatzausbildung

·         Bilderbuchbetrachtungen

·         Geschichten & Bildergeschichten

·         Bielefelder Screening mit anschließendem Förderprogramm „Hören, Lauschen, Lernen"

Sprachförderung im Freispiel

Im Freispiel schaffen wir viele anregende Sprachräume, z.B. durch abgetrennte Bereiche, Ruhezonen etc.
Wir schaffen anregende Situationen, in denen Kinder hören, sprechen, Sprache erleben und erproben und sich selbst sprachlich mitteilen können.

Weitere Möglichkeiten der Sprachförderung

·         intensiver sprachlicher Kontakt mit einzelnen Kindern und  Kleingruppen

·         Gespräche über Alltags- und Spielsituationen

·         Kommunikation der Kinder untereinander

·         sprachliche Begleitung unseres Handelns

·         Tischspiele zur Sprachförderung

·         Bilderbuchecke - die Kinder schauen selber Bücher an oder hören Kassetten

·         Erzieherinnen und Lesepaten lesen vor

·         Materialien, die zum Sprechen anregen, z.B.:

·         Fotos von gemeinsamen Aktivitäten,

·         Verkleidungskiste,

·         Telefone,

·         Handpuppen etc.

·         Rollenspiele z.B. in der Puppenecke

·         Sprachförderung durch eine Mitarbeiterin des internationalen Arbeitskreises

Die Mitarbeiterin des internationalen Arbeitskreises ist eine Erzieherin mit einer Zusatzausbildung, die an zwei Vormittagen die vorab getesteten Kinder  besonders fördert. Hinzu kommen weitere Kinder, die noch eine besondere Sprachförderung benötigen.

 

 

Wir sind für Sie da

Ev. Regenbogen Kindergarten Hüsten

Heidestr. 17a

59759 Arnsberg

 

Leitung: Stefan Brandis

Telefon: 02932 / 38337

Email: regenbogen.arnsbergldontospamme@gowaway.kindergartenverbund.de 

           (Neue Mailadresse, ab sofort gültig)